Schutzatmosphäre

Beim Verpacken unter Schutzatmosphäre werden MAP-Gase (Modified Atmosphere Packaging) eingesetzt. 

Das Einspülen von Schutzgas verlängert die Haltbarkeit, verleiht zusätzlichen Schutz  und verhindert Verfärbung des Produktes. In der Regel kommt eine Mischung aus Stickstoff (N2) und Kohlendioxid (CO2) zum Einsatz. Gegebenenfalls wird dieser Mischung noch Sauerstoff (O2) hinzugefügt.
 

nach oben